Gerichtskosten  

 

Die Gerichtskosten setzen sich zusammen aus den gerichtlichen Gebühren und den gerichtlichen Auslagen.  

 

Die Höhe der Gebühr richtet sich nach dem Streitwert, der in der Regel dem Gegenstandswert identisch ist. Hinzu kommen die gerichtlichen Auslagen, die dem Gericht im Einzelfall entstanden sind. Dazu zählen beispielsweise die Entschädigung von Zeugen, Vergütung von Sachverständigen, Dolmetschern etc.  

 

In vielen Verfahrensarten wird das Tätigwerden des Gerichts von der Leistung eines Gerichtskostenvorschusses abhängig gemacht. Es wird dann der (vorläufige) Streitwert ermittelt und anhand der Gerichtskostentabelle der entsprechende Vorschussbetrag angefordert.  

 
 

 

Obotritenring 98, 19053 Schwerin

Tel. 0385-76077-0

Fax 0385-76077-10

info@schweriner-rechtsanwaelte.de